News...

25.07.2014
Beach Party im FKK Planet-Eden in Merzenich


Am 25. und 26.07. wird es feucht und heiss im Saunaclub Planet Eden in Merzenich bei Düren. Der FKK-Club lädt zur Beach-Party 2014 ein. Neben vielen internationalen Schönheiten erwarten Euch auf heisse Erotik-Stars, welche die Stimmung mit Ihren Live-Shows zum kochen bringen werden. On Stage erwarten Euch Crystal Reynold, Mia Lane, Jill Diamound und Mina Reiter. Zum Empfang gibt es eine leckere Sommerbowle und bei schönem Wetter wird im Garten gegrillt! Selbstverständlich nehmt Ihr als Gast auch an der Mega-Tombola teil!

Weitere Infos auf der Website des Saunaclub Planet-Eden

25.07.2014
Summer-Party im Flamingo-Island in Ettlingen


Am 25. und 26. Juni wird es noch heisser, als wie es jetzt schon ist in Ettlingen! Das FKK Flamingo-Island lädt ein zur grossen Summer-Party. Zum Event erwarten Euch neben eine Vielzahl von internationalen Schönheiten, die heissen Erotik-Stars Lia Velvet, Sophie Silver, Lucy Loo und Yvette Shine. Sie werden mit erotischen Shows die Stimmung zum kochen bringen. Bei schönem Wetter erwartet Euch ein leckeres BBQ in Freien. Jeder Gast nimmt an der grossen Tombola teil.

Weitere Infos auf der Website des Flamingo Island

15.10.2014
Grand Opening des Grand Plaza bei Berlin


Im Herbst 2014 ist es soweit! Der exklusive FKK-Sauna-Club Grand Plaza öffnet vor den Stadtgrenzen Berlins seine Tore! Ein Saunaclub der Superlative steht Ihnen ab Jahresende zur Verfügung. Der FKK-Club hat jede Menge zu bieten!

Weitere Informationen auf dem grossen Portal für FKK-Clubs!
Mehr News

Ein FKK Club, oder auch FKK Sauna Club ist eine sehr moderne Form eines Bordellbetriebes. Solch ein Club bietet in seinen Räumen meist eine Vielzahl von Wellnessmöglichkeiten, wie z.B. Saunen, Dampfbad, Whirlpool, Pool, Massagen und Ruheräume. Prostituierte erhalten nach Zahlung eines Eintrittsentgelds Zugang zu diesen Räumlichkeiten und können alle angebotenen Dienstleistungen nutzen. Zugleich können Sie in den Ruheräumen ihrer Arbeit, die Prostitution, ausüben. Die Damen bewegen sich in der Regel nackt, bzw. leicht bekleidet durch dem Club. Freier erhalten ebenfalls gegen ein Eintrittsgeld Zugang in solche Clubs. Sie erhalten bei Eintritt Badeschuhe, Badetücher, in manchen Clubs auch Bademantel. Die vom Club angebotenen Dienstleistungen sind im Eintrittspreis enthalten. In den meisten FKK Clubs sind zudem alle alkoholfreien Getränke, verschiedene Speisen, meist in Form von Frühstücks-, Kuchen- oder Abendbuffet, im Eintrittspreis enthalten. In den Räumlichkeiten solcher Saunaclubs kommt es dann zum Kontakt zwischen den Freiern und den Prostituierten. Der Freier kann nach belieben die Dienstleistungen einer Dame gegen Entgeld in Anspruch nehmen, oder auch nicht. Nicht nur in Deutschland gibt es viele FKK Saunaclubs, sondern auch bei unseren Nachbarn in Österreich und in der Schweiz. Eine Übersicht über die FKK Sauaclubs in Österreich und der Schweiz erhalten Sie auf fkk-sauna-clubs.com

Rund um Kiel

Kiel ist die größte Stadt des norddeutschen Bundeslandes Schleswig-Holstein und ist mit 237.000 Einwohnern die Landeshauptstadt. Der Kieler Ostseehafen, der lokale Schiffbau und der Dienstleistungssektor sind Wirtschaftlich bedeutsam. Die Deutsche Marine ist ein Stützpunkt der Stadt Kiel und zudem Sitz der 1665 gegründeten Christian-Albrechts-Universität. An der Kiele Förde und am Nord-Ostsee-Kanal liegt die Stadt Kiel. Hamburg liegt etwa 90 km von Kiel entfernt und ist die nächstgelegene Metropole. Bekannt wurde Kiel auch unter anderem im Sport, Segelereignis Kieler Woche und Handballverein THW Kiel Mit der Kieler Förde als Tiefseehafen verfügt Kiel über einen der wichtigsten Seehafenschlüsse an der Ostsee und erstreckt sich hufeisenförmig um seinen Naturhafen. Die Wasserscheide zwischen Nordsee und Ostsee verläuft durch Kiel So berührt ebenso wie die Schwentine der Fluss Eider, der in die Nordsft durch Kiel geprägt und geht im Osten der Stadt direkt in die Holsteinische Schweiz über. Folgende Gemeinden grenzen an die Stadt Kiel Kreis Plön: Mönkeberg und Schönkirchen (Amt Schrevenborn), Stadt Schwentinental (bis zum 29. Februar 2008 die amtsfreien Gemeinden Klausdorf und Raisdorf) sowie Pohnsdorf, Honigsee und Boksee (alle Amt Preetz-Land) Kreis Rendsburg-Eckernförde: Flintbek (Amt Flintbek), Molfsee und Mielkendorf (Amt Molfsee), Melsdorf und Ottendorf (Amt Achterwehr), Kronshagen (amtsfreie Gemeinde), Neuwittenbek und Felm (Amt Dänischer Wohld), Altenholz (amtsfreie Gemeinde), Dänischenhagen und Strande (Amt Dänischenhagen) Im Deutsch-Dänischen Krieg kam es 1864 zur Eroberung Schleswig-Holsteins durch Preußen und Österreich. Der preußische König ordnete 1865 die Verlegung der Ostsee-Marinestation von Danzig nach Kiel an. Ab diesem Zeitpunkt entwickelte sich Kiel rasch zur Großstadt. Preußisch wurde Kiel endgültig 1866.Das Artilleriedepot wurde eingerichtet; hier wurden unter anderem Über- und Unterseewaffen entwickelt. 'Kriegshafen wurde Kiel 1867 durch das neu gegründete norddeutschen Bundes und Sitz des aus den Ämtern Bordesholm, Kronshagen, Kiel und Neumünster gebildeten Kreises Kiel. Kiel gehört 1945 zur Britischen Besatzungszone. Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein wurde Kiel 1946 und trat als solche 1949 der Bundesrepublik Deutschland bei. Kiel war 1972 zum zweiten Mal Austragungsort der olympischen Segelwettbewerbe, Als modernes Volksfest wurde der Kieler Umschlag1975 wiederbelebt .Ihr hundertjähriges Bestehen. feierte die Kieler Woche 1982. Den hundertsten Geburtstag des Nord-Ostsee-Kanals feierte Kiel 1995. 1985 beschloss man die Einstellung der Straßenbahn; eine Entscheidung, die heute vielfach bedauert wird. 1992 beging die Stadt ihre 750-Jahr-Feier, und 1994 wurde die 100. Kieler Woche veranstaltet (in den Kriegsjahren von 1915 bis 1919 und 1940 bis 1946 fanden keine Kieler Wochen statt); 1995 schließlich feierte man den hundertsten Geburtstag des Nord-Ostsee-Kanals. Das Stadtgebiet von Kiel umfasste Mitte des 19. Jahrhunderts inkl. Hammer eine Fläche von insgesamt 1.997 ha. Eingegliedert wurden im Jahre 1860 die Gemeinden bzw. Gemarkungen in die Stadt Kiel, Holtenau, Pries-Friedrichsort und Schilksee auch Gemeinden des Landesteils Schleswig in die ansonsten holsteinische Stadt. Zur Großstadt wurde Kiel 1900 als die Einwohnerzahl die Grenze von 100.000 überschritt.